Stammtisch Januar : Fütterung in allen Lebensphasen des Huhns

Dieser Stammtisch ist wieder ein öffentlicher, darum möchten wir euch alle recht herzlich einladen mit dabei zu sein! 

Unser Januar Stammtisch steht unter dem Motto Futter….also ein Futtertisch diesmal. 

Die Fütterung unserer Hühner wirft doch bei jedem immer wieder Fragen auf, darum möchten wir das Thema einmal aufgreifen und haben uns einen Futtermittelexperten, Stefan Marpert eingeladen.

Da es sich in diesem Monat um einen öffentlichen Stammtisch handelt, wird Stefan auf jeden Fall auf die unterschiedliche Fütterung verschiedener Rassen eingehen…..Leistungsrassen, Zweinutzungsrassen und Fleischrassen.

Was ist ein Alleinfutter?
Was ist ein Ergänzungsfutter?
Was sind Futterzusätze, welche sind wirklich notwendig und warum?
Auch auf diese Fragen werden wir eingehen.
Hühner mit begrenztem Auslauf, zB in der Volierenhaltung brauchen ein anderes Futter als Hühner mit einem großen Freilauf. Ist der Auslauf begrenzt braucht es auf jeden Fall auch ein Beschäftigungsfutter.
Wirkt sich das Futter auf die Gefiederqualität und eventuell sogar auf die Intensität von Gefiederfarben aus?

Inwiefern beeinflusst unser Hühnerfutter die Entwicklung des Kükens im Ei und die Schlupfrate?

 

Nicht nur auf eine gute Genetik kommt es an um gute Zuchttiere zu erhalten, nein….auch das Futter während der Aufzucht vom Küken bis zum erwachsenen Tier spielt eine Rolle. Somit wird auch das spätere Ei Gewicht und auch die Legeleistung schon während der Aufzuchtsphase beeinflusst?

 

Ebenso wird Stefan auf die Fütterung während der Zuchtphase eingehen…Futter vor, während und nach der Brut, selbst der Bruttrieb ist über das Futter beeinflussbar. Nicht zu vergessen die Fütterung für Junghennen noch vor Legebeginn, während der Legeperiode, später in der Mauser.
Fütterung während der verschiedenen Jahreszeiten….muss man im Winter anders füttern als sonst? Und…..und….und….Fragen über Fragen. 
Stefan wird uns zu all diesen Themen einen Vortrag halten und im Anschluss dürft ihr ihn mit euren Fragen löchern! 
Einige von euch werden Stefan sicher kennen, für alle anderen hat Stefan uns ein paar interessante Eckdaten aus seinem Leben mitgeteilt.
Stefan Marpert hat seit seinem 5. Lebensjahr auf einem Bauernhof in der Nachbarschaft das tägliche Hofleben begleitet und dort alles über die Tierhaltung und Fütterung in der Landwirtschaft erfahren….sozusagen von der Picke auf gelernt.
Schon mit 8 Jahren hat Stefan unter Anleitung eines Züchterprofis aus Dortmund, mit dem Brieftaubensport begonnen und auch die Hühner kamen dann bald schon hinzu.
In einem ansässigen Landhandel begann Stefan seit seinem 15. Lebensjahr nach Schulschluss zu arbeiten, danach ging es auf die höhere Handelsschule…dann hat er die Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann in einem großen Landhandel mit Kraftfutterwerk absolviert.
Ganze 23 Jahre jung ging es in die Selbstständigkeit mit dem Handel und Verkauf von Tauben-, Vogel-, Geflügel-, Kaninchen- und später auch Pferdefutter. Dabei wurden viele Rezepturen der Produkte von Stefan selbst kreiert und haben bis heute in verschiedenen Marken Bestand… Mariman, Havens, Höveler, Tük-Tük, Holstenstolz und Balios.
Aktuell ist Stefan Marpert unterwegs und vertreibt das Tük-Tük Geflügelfutter und das Holstenstolz Kaninchenfutter der Hobbersdorfer Mühle und das Balios Pferdefutter der Firma Plambeck. Beide Unternehmen sind in Schleswig-Holstein ansässig und produzieren die Produkte vor Ort.

Unser Stammtisch findet am 27. Januar 2022 von 20.00 – 22.00 Uhr via zoom statt!

Anmelden könnt ihr euch unter stammtisch@silverudds.info ….der Einladungslink für das Zoom Meeting geht euch dann rechtzeitig vorher zu!

Wir freuen uns auf euch und einen spannenden Abend! 

Gesprächsrunde zum Thema Aviäre Influenza

Vortrag und Gesprächsrunde

 

Zu unserem vereinsinternen Stammtisch zum Thema   „Aviäre Influenza/Vogelgrippe“ hatten wir zwei Gäste eingeladen, Thomas Rautmann und Peter Stutz.
Thomas ist vielen sicherlich bekannt aus der fb Gruppe Aviäre Influenza/Vogelgrippe-Wissen, Rechte, Unterstützung und Peter ist ein langjähriger Züchter der im letzten Jahr mit seiner Zucht selbst betroffen war. Beides sehr interessante und informative Vorträge, Peters Bericht dazu natürlich auch noch sehr emotional.
Zusätzlich dazu fand am 08.12.21 zu diesem Thema  ein Vortrag von Netzwerk Fokus Tierwohl statt.

Weiterhin möchte der SB-DACH e.V. euch alle zu einer öffentlichen Gesprächsrunde mit Thomas Rautmann und Peter Stutz einladen.
Diese findet eine Woche nach dem Vortrag von Tierwohl statt, am 18. Dezember von 20.00 – 22.00 Uhr.
An diesem Abend könnt ihr all eure Fragen zum Thema „Aviäre Influenza“ an Thomas und Peter los werden!

Registrierungslink für den Themenabend:
Nach der Registrierung erhalten ihr eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Meeting.


Wenn Ihr Unterstützung benötigt , könnt ihr gern eine Email an stammtisch@silverudds.info senden .

Gen-Testreihen für das Grünleger-Gen 2022

In Absprache mit Frau Prof. Dr. Lühken von der Justus-Liebig-Universität Giessen möchten wir euch gerne folgende Testzeiträume für die Mutation im SLCO1B3-Gen (Vererbung des sog. Grünleger-Gens) bekannt geben:

15.01.2022 bis 15.04.2022,
15.05.2022 bis 15.07.2022
15.09.2022 bis 15.12.2022

Gerne dürfen sich auch Nicht-Vereinsmitglieder mit ihren Tieren bei uns via Email für die Testreihen anmelden.
Bei Fragen zum Thema Gentest erreicht ihr uns natürlich auch problemlos über das Kontaktformular.

Solltet ihr an der Testung teilnehmen wollen, dann meldet euch bitte per E-Mail unter vorstand@silverudds.info an. Wir werden euch dann alle notwendigen Unterlagen zukommen lassen.

Der Grünleger-Gentest kostet 28,00 Euro pro Probe, der SB-DACH e.V. erhält ab der 20sten Probe pro Testreihe einen Mengenrabatt, d.h. die Kosten betragen dann nur noch 20 Euro pro Probe! Bitte bedenkt, dass Proben, die nicht bis zum 15.04.2022, 15.07.2022 bzw. 15.12.2022 bei der Universität Gießen eingetroffen sind, nicht mehr über das Kontingent des SB-DACH e. V. laufen können.
Die Testergebnisse der SB-DACH e.V. Gen-Testreihen unterliegen dem in Deutschland geltenden Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und werden ohne euer Einverständnis folglich nicht an Dritte weitergegeben bzw. nicht für eine zweckentfremdete Weiterverarbeitung verwendet.